Ungarninfo




Die Republik Ungarn (Magyarország) ist ein Staat im Pannonischen Becken in Mitteleuropa und grenzt an Österreich, die Slowakei, die Ukraine, Rumänien, Serbien, Kroatien und Slowenien.

Allgemeine Infos zu Ungarn

FLÄCHE: 93.030 qkm. BEVÖLKERUNGSZAHL: 10.120.000 (2003).

HAUPTSTADT: Budapest. Einwohner: 1.769.500 (2003).

GEOGRAPHIE: Ungarn wird im Norden von der Slowakischen Republik, im Nordosten von der Ukraine, im Osten von Rumänien, im Süden von Serbien und Montenegro, Kroatien und Slowenien und im Westen von Österreich begrenzt. Im Nordwesten liegt das fruchtbare Kleine Ungarische Tiefland, an das sich das Ungarische Mittelgebirge anschließt. Die Große Ungarische Tiefebene (Nagyalföld) erstreckt sich von der Donau bis zu den Ausläufern der Karpaten, den Transsylvanischen Alpen in Rumänien und im Süden bis zur Fruska-Gora-Bergkette in Serbien. Der Balaton (Plattensee) ist einer der größten europäischen Seen.

Wichtige Flüsse: Duna (Donau, ungarische Länge: 417 km), Tisza (Theiß, ungarische Länge 596 km), Lajta (Leithe), Rábca, Rába (Raab), Zala, Dráva (Drau), Ipoly (Eipel), Zagyva, Sajó, Hernád, Bodrog, Szamos, Hármas-Körös, Maros (Mieresch)

Die größten Seen: Balaton (Plattensee) (596 km2), Velencer See (26 km2), Fertő tó (Neusiedler See, südlicher Teil 75 km2)

STAATSFORM: Republik seit 1989. Verfassung von 1949, letzte Änderung 1989. Nationalversammlung mit 386 Abgeordneten, die alle vier Jahre gewählt werden. Staatsoberhaupt: János Áder, seit 2012. Regierungschef: Viktor Orbán, seit 2010.

SPRACHE: Amtssprache ist Madjarisch (Ungarisch). Deutsch wird z. T. ebenfalls gesprochen.

RELIGION: 67% römisch-katholisch, 25% protestantisch, daneben jüdische und ungarisch-orthodoxe Glaubensangehörige und eine Minderheit von Muslimen.

Ortszeit: MEZ (UTC + 1); März bis Oktober: MEZ + 1 (UTC + 2).

NETZSPANNUNG: 220 V, 50 Hz.




POST- UND FERNMELDEWESEN: Telefon: Landesvorwahl: 36.

Öffentliche Telefone funktionieren mit 10, 20 und 50 Ft Münzen oder Telefonkarten. Telefonkarten können in Postämtern, Hotels, Zeitungskiosken und Tankstellen gekauft werden.

Mobiltelefon: GSM 900 und GSM 1800.

Netzbetreiber: Telenor, T-Mobil, Vodafone.

Faxdienste: Werden von den meisten Hotels angeboten. Faxe können auch von größeren Postämtern verschickt und empfangen werden.

Internet/E-Mail: Internetanbieter: T-Online. In allen größeren Städten gibt es Internetcafés.

Post: Luftpostsendungen innerhalb Europas sind 2-6 Tage unterwegs. Briefmarken erhält man auch in Tabakläden. Öffnungszeiten der Postämter: Mo-Fr 08.00-18.00 Uhr, Sa 08.00-14.00 Uhr.

Straßenverkehr: Die Verkehrsinfrastruktur ist relativ gut ausgebaut. Insgesamt gibt es vier Autobahnen , nummeriert mit M1 (Budapest – Győr – Staatsgrenze Österreich A4 Ostautobahn), M3 (Budapest – Gyöngyös – Miskolc; in Bau), M5 (Budapest – Kecskemét – Szeged), M7 (Budapest – Siófok – Nagykanizsa; teilweise noch in Bau) und die M0, als Umfahrung um Budapest. Das Autobahnnetz hatte 2003 eine Länge von 542 km. Alle Autobahnen sowie viele andere Schnell- und Hauptstraßen laufen sternförmig auf Budapest zu. Die Autobahnen münden in die M0, die bis 2015 zu einem kompletten Ring um Budapest ausgebaut werden soll.

Schienenverkehr: Die Eisenbahnlinien laufen, wie die Autobahnen auch, sternförmig auf die zentral gelegene Hauptstadt zu. Betreibergesellschaft ist die ungarische MÁV .

Flugverkehr: Internationaler Flughafen ist Budapest Ferihegy südöstlich von Budapest. Er ist auch der Sitz der größten ungarischen Fluggesellschaft Malév. Außerdem gibt es noch regionale Flugplätze, z. B. den Flughafen Balaton.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Geschichte Ungarns

Weitere Infos zu Ungarn finden Sie auf unserer Linkliste Ungarn auf der rechten Seite!